ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Sprung Frei GmbH & Co. KG

1. GELTUNGSBEREICH

Für die Geschäftsbeziehungen zwischen der Sprung Frei GmbH & CO.KG (im Folgenden: sprungfrei genannt) und deren Kunden gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Wir führen Ihre Bestellung nach unseren zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen AGB aus.

Unsere AGB in ihrer aktuellen Fassung stehen Ihnen auf unserer Internetseite www.sprungfrei.de unter der Rubrik „AGB & Datenschutz“ zur Verfügung. Überdies senden wir Ihnen unsere AGB mit der Auftragsbestätigung zu. Die Sprache des Vertragsschlusses ist Deutsch.

Für die Nutzung der Sportgeräte haben wir spezielle Regeln aufgestellt, die in der Halle aushängen und ausliegen. Mit Vertragsschluss erklären Sie sich mit der Geltung und der Befolgung dieser Regeln einverstanden. Sie dienen der Sicherheit aller Besucher. Bei Verstößen dagegen greifen unsere Mitarbeiter sofort ein und verweisen solche Gäste aus der Halle. Wir können aber nicht überall sein, bitte geben Sie uns einen Hinweis, wenn Sie den Eindruck haben, dass Besucher sich selbst oder andere Gäste gefährden. Das Gleiche gilt, wenn Sie Schäden an unseren Geräten oder Wegen, Matten und sonstigen Anlagen vermuten.

2. VERTRAGSSCHLUSS

Die Buchung von Sprungterminen ist über unsere Homepage www.sprungfrei.de möglich. Mit der verbindlichen Bestellung eines Sprungtermines geben Sie ein Angebot auf Abschluss eines entsprechenden Vertrages ab. Sie erhalten zunächst nur eine Bestätigung des Erhalts des Angebots.

Mit einer weiteren E-Mail erhalten Sie dann die Vertragsannahme, sofern der von Ihnen gewünschte Sprungtermin noch frei ist; anderenfalls erhalten Sie eine Absage. Mit der Zusage des Sprungtermins erhalten Sie ebenfalls ein Online-Ticket, welches Sie ausdrucken können.

Die bei der Bestellung angegebenen Daten sowie diese AGB werden zum Zwecke der Durchführung des Vertrages von uns gespeichert. Sie können diese Daten für sich archivieren, indem Sie die letzte Seite des Bestellvorganges oder die von uns erhaltene Bestätigungs-E-Mail speichern.

Vor Abschluss der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, Ihre Eingaben zu überprüfen und ggfs. zu korrigieren.

Zur alternativen außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten über im Internet abgeschlossene Kauf- und Dienstleistungsverträge zwischen Verbrauchern und Unternehmen hat die Europäische Kommission eine europäische Online-Streitbeilegungsplattform eingerichtet, die hier zu erreichen ist: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir nehmen allerdings an einem Streitbeilegungsverfahren vor dieser Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil.

3. VERSAND

Das Ticket wird ausschließlich per E-Mail übersandt.

4. ZAHLUNGSVERFAHREN

Der Kaufpreis wird sofort mit der Bestellung fällig.

Die Zahlung ist per Kreditkarte (VISA, MasterCard und American Express), giropay, FlexiPay, Vorkasse und SOFORT Überweisung möglich. Der Bezahlvorgang erfolgt über heidelpay GmbH.

Bis zur vollständigen Begleichung aller aus dem Vertragsverhältnis bestehenden Zahlungsansprüche hat sprungfrei das Recht, die Tickets zum Eintritt zu sperren.

5. LEISTUNG

Die erworbenen Tickets berechtigen Sie zum Eintritt und zur Nutzung am gebuchten Geltungstag und im gebuchten Geltungszeitraum (Geltungsdauer).

Mit der Bestellung des Tickets akzeptieren Sie unsere Benutzungsregeln und unsere Haftungserklärung.

6. HAFTUNG

Bezüglich der Haftung wird auf die Haftungserklärung verwiesen, welche zu unterschreiben ist, bevor die Geräte der Trampolinanlage genutzt werden. Diese finden Sie auf unserer Homepage unter www.sprungfrei.de/haftungserklärung

7. WIDERRUF/WIDERRUFSBELEHRUNG

a) Sofern Sie über unsere Homepage Eintrittskarten für eine konkrete Sprungzeit buchen, steht Ihnen kein Widerrufsrecht zu. Dies ergibt sich aus § 312g Abs. 2 Nr. 9 Bürgerliches Gesetzbuch.

b) Sofern Sie einen Gutschein über unsere Homepage buchen und Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, steht Ihnen ein Widerrufsrecht zu, wie aus der nachfolgenden Belehrung ersichtlich:

WIDERRUF/WIDERRUFSBELEHRUNG

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Sprung Frei GmbH & CO.KG
Gerhard-Hugenberg Straße 9
49762 Lathen/Fresenburg
info@sprungfrei.de

Mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standartlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anders vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

8. SONSTIGES

Für alle Streitigkeiten, die aus oder aufgrund dieser Vereinbarung entstehen, gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Bei Verträgen zu einem Zweck, der nicht der beruflichen oder der gewerblichen Tätigkeit des Berechtigten zugerechnet werden kann (Vertrag mit Verbrauchern) gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist (soweit rechtlich zulässig) der Sitz von sprungfrei.

Menü